Vereinsgeschichte

nvfl Segelflugtage 2012 001

Eine Kurzgeschichte des Vereins

  • Die Gründung des Vereins war am 22.10.1919 als „Kurhessischer Flugsportverein – Sitz Cassel“ – mit 47 Mitgliedern, die sich wöchentlich trafen
  • Überlassung des Flugplatzgeländes in Kassel-Waldau in 1920
  • Verbot des Segelfliegens und der Herstellung von Segelflugzeugen mit Kriegsbeginn 1939
  • Gründung der „Flugsportvereinigung Kassel“ am 3.08.1950 von früheren Mitgliedern des NVfL – das Flugverbot besteht jedoch immer noch
  • Aufhebung des Flugverbotes am 19.06.1951 – es wird endlich wieder geflogen
  • Trennung des NVfL von der Flugsportvereinigung Kassel in 1952
  • Flugbetrieb auf dem Flugplatz Kassel-Waldau in 1953
  • Schließung des Flugplatzes Kassel-Waldau in 1967 – Flugbetrieb des NVfL auf dem Flugplatz der Heeresflieger in Fritzlar für einen Sommer
  • ab 1968 fliegt der NVfL auf dem Dingel in Hümme/Hofgeismar
  • seit 1972 hat der NVfL seinen Sitz auf dem Flugplatz in Edermünde-Grifte